Eintragen beim Auswärtigen Amt

Als Vorbereitung für die anstehende Reise war noch ein Schritt nötig: Die Eintragung in die sogenannte Deutschenliste des Auswärtigen Amtes. Im Notfall wäre so eine schnelle Kontaktaufnahme und – falls nötig – auch das schnelle Evakuieren außer Landes möglich. Und so hieß es in der automatisch generierten E-Mail: „Sie haben sich am 05.01.2015 unter der Auslandsvertretung KIEW erfolgreich in der Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amtes […] registriert. Damit haben Sie eine wichtige Voraussetzung für die Einbeziehung in Krisenvorsorge- und Krisenreaktionsmaßnahmen des Auswärtigen Amtes und seiner Auslandsvertretungen geschaffen. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Angaben stets aktuell sind.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ukraine abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.