Wetter: Winter im winterlosen Norden

Neuseeland liegt wie ihr wisst auf der Suedhalbkugel. Das heisst, die Jahreszeiten sind um ein halbes Jahr verschoben oder anders gesagt: Waehrend Deutschland Sommer hat, ist hier Winter. Deswegen sind die Temperaturen sehr gemaessigt. Zwar faellt im Juli deswegen immer viel Niederschlag, aber dafuer ist es recht mild und tagsueber war es die letzten Tage immer wieder ueber 15 ° C. Der Regen und der starke Wind kann zwar unangenehm sein, allerdings fehlt dafuer der Schnee hier. Es schneit hier nie, weil die Farm etwa 36 ° Sued liegt. Damit liegt sie naeher am Aequator als Rom (41 ° N) oder Lissabon (38 ° N). Trotz dessen sind die Sommer ertraeglich, da das Meer nicht weit entfernt liegt und dann kuehlt.

Uebrigens nennt man den Norden der neuseelaendischen Nordinsel deswegen den winterless north, weil hier nie oder nahezu nie Frost und/oder Schnee registriert wurden.

Jedoch ist momentan auf der Suedinsel Winterchaos mit starkem Schneefall und Glatteis. Es gab zahlreiche Unfaelle und selbst die Fahrzeuge der dortigen Strassenmeistereien kommen nicht vorwaerts. Da bin ich doch sehr froh, im Norden zu sein.

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.